Künstliche Intelligenz und pädagogische Kompetenz – wie verändern wir Lernen und Lehren?

von Jöran Muuß-Merholz

Speaker 1

Abstract

Wenn von Digitalisierung und Zukunft der Bildung die Rede ist, taucht schnell der Begriff „Künstliche Intelligenz“ auf. Aber was genau ist damit gemeint? Wie funktioniert das, wenn eine lernende Maschine das Lehren übernimmt? Was kann sie besser als das menschliche Vorbild? Und für Pädagog*innen noch wichtiger: Was hat das für Folgen für Lernen und Lehren?

Der Vortrag ist in zwei Teile aufgeteilt, zu denen es jeweils einen Input und die Möglichkeit zur Diskussion gibt. Im ersten Teil erklärt Jöran Muuß-Merholz, wie „künstliche Intelligenz“ beim Lernen und Lehren eigentlich funktioniert. Im zweiten Teil geht es darum, welche Fragestellungen sich dadurch für die Rolle von Pädagog*innen und die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschinen ergeben.




Über den Referenten

Jöran Muuß-Merholz

Jöran Muuß-Merholz ist Diplom-Pädagoge und betreibt mit einem kleinen Team die Agentur „J&K – Jöran und Konsorten“. Die Agentur arbeitet an den Schnittstellen zwischen Bildung & Lernen und Medien & Kommunikation. Neben beratenden und konzeptionellen Arbeiten der Agentur schreibt Jöran Muuß-Merholz für Fach- und Massenmedien, print und online. Jöran Muuß-Merholz hält Vorträge und gibt Workshops v.a. im deutschsprachigen Raum, aber zum Beispiel auch in Boston und Brno, Cape Town und London, Stockholm und Tokio. Weitere Texte, Termine und Projekte von Jöran Muuß-Merholz finden sich unter www.joeran.de